BERLIN... BERLIN...

Berlin Bierreise

...WIR FAHREN NACH BERLIN! Berliner Weisse mit Schuss ist zwar schon ein Kultgetränk, aber Berlin hat soviel mehr an Bier zu bieten als das farbige Biermischgetränk.

Wer die Original Berliner Kindl Weisse probieren möchte oder das Berliner Pilsner, kann dies direkt in der Schultheiss Brauerei (Indira-Gandhi-Straße 66-69, 13053 Berlin) tun, am besten mit einer interessanten Brauereiführung vorher. Wer sich in Berlin der Vielfalt des Craftbieres hingeben möchte, dem sei diese kleine Auswahl an hopfigen Locations empfohlen, die ich höchstpersönlich getestet habe.

Wer jedoch lieber eine geführte Biertour mit einem Guide buchen möchte, der kann über getyourguide.de das passende Angebot finden:

Brauerei Lemke, nur zwei Gehminuten vom Alexanderplatz entfernt in der Dircksenstraße, S-Bahnbogen 143 in Berlin-Mitte.
Gemütliche Brauereigastätte in den Gewölben unter der U-Bahn, dementsprechend sehr leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (Haltestelle Hackersche Höfe).
Große Auswahl an selbstgebrauten Bieren, da ist für jeden Geschmack etwas dabei, vom Hellen über Weizen bis zum Pale Ale. Sehr praktisch das man hier auch gleich für die erforderliche Grundlage sorgen kann mit guten deftigen Gerichten. Jeden Donnerstag werden dort auch Brauereiführungen angeboten mit anschließender Verkostung von sechs Bieren (Anmeldung erforderlich).

Um die vielfältigen Bierspots zu entdecken muss man viel mit der Bahn fahren, ein Tagesticket ist also von Vorteil.

Der nächste Anlaufpunkt meiner Tour ist das Böhmische Dorf, wo es Pilsner Urquell aus riesigen 300 Liter Tanks gibt. Das sogenannte "Tankbier" gilt als Spezialität, da es unpasteurisiert ist und beim Zapfen nicht karbonisiert wird. Es kommt innerhalb von 24 Stunden von der Brauerei und ohne Zusätze direkt ins Glas des Bierliebhabers. Mit der U8 Haltestelle Schönleinstraße gelangt man dorthin. Schöne schummrige Atmosphäre mit abgefahrener Musik. Einziger Nachteil für Nichtraucher: es ist eine Raucherkneipe...

Da war die nächste Bierlokalität schon eher nach meinen Geschmack, denn der Name ist Programm: Das HOPFENREICH. In der ersten Craft-Bier-Bar in Berlin City gibt es 22 unterschiedliche und wechselnde Biere vom Fass! Ein Paradies!

Mit nur 10 Minuten Fußweg gelangt man zum Lecker Schnabbulieren und Handmade Bier in die Markthalle Neun (Eisenbahnstraße 42/43).
Den Preis für dieses Craft Bier aus der kleinen Brauerei fand ich mehr als fair und fast schon günstig.

In der Nähe der U-Bahn Haltestelle Schlesisches Tor befindet sich ein Kiosk mit einer Bierauswahl die seines gleichen sucht, sowas hab ich noch nie gesehen.... in einem Kiosk, Wahnsinn.

Zur Stärkung zwischendurch kann ich die Pizzeria Cucina Casalinga Popolare (Gabriel-Max-Straße 2, 10245 Berlin) empfehlen, die machen wirklich leckere Pizzen in einer grellen, lauten Italienischen Bistro Stimmung.

Berlin Zum Böhmischen Dorf
Berlin Zum Böhmischen Dorf
Berlin Hopfenreich
HEIDENPETERS Markthalle Neun
Berlin Hopfenreich
Hopfenreich

Wer noch nicht genug Bier getrunken hat, kann weiterziehen zur Hausbrauerei HOPS & BARLEY (Wühlischstraße 22/23, 10245 Berlin), hier lautet die Beschreibung auf Google wie folgt: "Die Brauerei- und Fußballkneipe mit Kiez-Flair serviert selbst gebrautes Bier und ist Treff der Gladbach-Fans". Ich war leider noch nicht selbst dort.

Ebenfalls in Friedrichshein befindet sich noch die kleine Craft Bier Brauerei FLESSA (Petersburger Str. 39, 10249 Berlin). Hier bietet es sich an gleich einen Braukurs zu belegen, um das Bier zu probieren.

Das Schoppe Bräu (Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin) liegt bei der U-Bahn Station Senefelder Platz und dort kann man auch an einem Braukurs teilnehmen oder das Bier in der Schankhalle Pfefferberg genießen.

Wer während dieser Bierreise durch Berlin zwischendurch ein Bayrisches Helles benötigt, findet in der Nähe vom Alexanderplatz das Hofbräu Wirtshaus Berlin.

Eine weitere kleine Brauerei ist das TINY BATCH, es gibt zwar das Bier nicht direkt vor Ort am Hahn, aber in dieser lehrreichen Lokation namens "Beer:eau" der Berlin Beer Academy kann man es genießen und noch einiges mehr über Bier erfahren. Auf der Homepage des s TINY BATCH stehen aber noch viel weitere Anlaufstellen.

Eines meiner Lieblingscraftbiere kommt aus Schottland und wird von Brewdog gebraut. Das Schöne an unserer globalisierten Welt ist: Man kann dieses Bier auch in Deutschland genießen, z.B. in der Ackerstraße 29, 10115 Berlin.

Im Berliner Süden kann man in sehr uriger Atmosphäre das Berliner Berg Brau probieren: am besten erreichbar mit der U8 Haltestelle Leinestr.

Mit ein paar Minuten Fußweg gelangt man in die Privatbrauerei "Am Rollberg". Eine Verkostung vor Ort in der kleinen Schankstube ist Freitag und Samstag von 17:30 bis 24: 00 möglich (Achtung: Raucherkneipe). Wer das Bier woanders probieren möchte, findet über den Bierfinder auf der Webseite noch andere Kneipen.

Auch in der Gegend befindet sich das Brauhaus Neulich - Bier genießen in stylischem, hippen Ambiente.

Danach kommt man über die Boddinstr. mit der U8 wieder in die Innenstadt, oder mit Umstieg in die U7 Bahnhof Südstern in die nächste Craftbeer Lokation: den Südstern. Einfach nur die 4 Biersorten in der schönen Schankstube genießen oder einen Braukurs belegen. Lecker Essen wird zur besseren Grundlage auch angeboten.

HINWEIS: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Ihr die Webseite weiter nutzt, dann stimmt Ihr der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos...